Wärmenetz

Glasfaseranschluss

Unternehmen

Neuigkeiten

Kontakt

02571 9924030

info@biowärme-greven.de

ARTIKEL

Von: Biowärme Greven

24. Dezember 2021

UNSER JAHRESWECHSEL – BIOWÄRME GEGEN STEIGENDE KOSTEN

In den Medien wird von stark steigenden Gaspreisen berichtet und auch langfristige Statistiken zeigen eine eindeutige Entwicklung: Schon seit längerer Zeit steigen die Preise für Gas, zuletzt drastisch. Unter anderem Tagesschau berichtet, dass die Steigerung im Jahr 2022 durchschnittlich 24,6 % betragen wird und beruft sich auf die von den Versorgern für das kommende Jahr festgelegten Preise. Aktuell würden Rekordpreise für Gas fällig.

Während einige der Ursachen für die extremen Erhöhungen der Preise vorübergehend sein mögen, sind andere Auslöser deutlich langanhaltender. Zu den vorübergehenden Faktoren zählt mitunter eine Windflaute, die zu einer geringeren Stromproduktion durch Windkraftanlagen führte. Die Erhöhung der CO2-Abgaben hingegen belastet die Verbraucher nachhaltig. Ebenso trägt die Unsicherheit über das Nord-Stream-2-Projekt voraussichtlich längerfristig zu der gegenwärtigen Entwicklung am Markt bei.

 

WAS TUN GEGEN STEIGENDE ENERGIEKOSTEN?

 

In der Regel haben Verbraucher kaum eine Wahl: Bei allen Gasversorgern wird es der Voraussicht nach zu Erhöhungen kommen, sodass auch ein Wechsel des Anbieters kaum eine Lösung des Problems darstellt. Wer während der Heizperiode von Oktober bis April nicht frieren will, wird die Auswirkungen der Preiserhöhung auf seinem Konto bemerken können.

NAHWÄRME ALS PREISSTABILE ALTERNATIVE

 

Mit dem möglichen Anschluss an das Wärmenetz bietet sich allerdings den Grevener Haushalten im Anschlussgebiet eine nachhaltige Alternative. Die Preise für die Nahwärme werden langfristig auf einem günstigeren Preisniveau bleiben. Zudem ist die Umstellung der Wärmeversorgung durch den Anschluss an das Wärmenetz schon mittelfristig umsetzbar bei überschaubarem Aufwand. Eine individuelle Umstellung des Heizsystems für den einzelnen Haushalt ist hingegen kosten- und planungsintensiv.

 

 

IHR WEG ZU KALKULIERBAREN HEIZKOSTEN

 

Die stetig steigenden Gaspreise sind ein weiteres, gutes Argument für den Anschluss an das Wärmenetz der Biowärme Greven, der die Haushalte unabhängig von fossilen Energien macht. Nicht nur die Umwelt, sondern auch die Kunden der Nahwärme profitieren von der preisstabilen Alternative zu – oft veralteten – Gasheizungen. Über den Reiter Wärmenetz erreichen Sie eine Übersicht über die zahlreichen Vorteile, die der Anschluss an das Grevener Wärmenetz für Sie haben kann.

 

DAS ANSCHLUSSGEBIET WÄCHST

 

In den vergangenen Wochen ist das Erschließungsgebiet durch Vertragsabschlüsse um weitere Haushalte gewachsen und es wurden ebenfalls weitere Beratungsgespräche vereinbart. Auch für Sie als interessierter Anwohner besteht noch die Möglichkeit sich individuell beraten zu lassen. Für eine Auskunft zu einem Anschluss an das geplante Nahwärmenetz der Biowärme Greven oder die Vereinbarung eines persönlichen Beratungstermins nutzen Sie das Kontaktformular oder rufen Sie uns an.

Wir freue uns darauf, gemeinsam mit Ihnen an einer nachhaltigen und regionalen Wärmeversorgung zu arbeiten!

 

Quellen zum Beitrag für Sie zum Nachlesen:

Tagesschau: Versorger erhöhen Preise, Gas ab 2022 erheblich teurer, Abrufdatum: 15.12.2021

Statista: Durchschnittlicher Preis für Erdgas¹ in Europa von April 2015 bis November 2021 (in US-Dollar je Millionen Btu), Abrufdatum: 10.12.2021

 

Diesen Beitrag teilen
#

Zurück zur Übersicht

Weitere Beiträge

Online-Infoveranstaltung am 05. & 11. Mai 2022

Zugangsdaten zur Veranstaltung in diesem Beitrag! Am 05. und 11. Mai um jeweils 18:00 Uhr laden wir alle Vertragsnehmer zur Teilnahme an einer Online-Infoveranstaltung ein. Thema wird der...

Biowärme für Greven – jetzt ist es offiziell!

Nach einer spannenden Zeit der Projektentwicklung, unzähligen Gesprächen mit Interessenten, Online-Veranstaltungen, Straßentreffen, einem Tag der offenen Tür und vielen weiteren Aktionen...

Virtueller Rundflug

Virtueller Rundflug

Wo soll die Wärmeleitung eigentlich verlegt werden? Das zeigt unser virtueller Rundflug.Die 3D-Animation wurde von ROM3D im Rahmen des INTERREG-V-A-geförderten Projekts „Task Force...